Pra­xis für sys­te­mi­sche Einzel‑, Paar- und Familientherapie

Ich bin 1953 gebo­ren und arbei­te in mei­nem 2. Beruf als Heil­prak­ti­ke­rin für Psy­cho­the­ra­pie und sys­te­mi­sche Paar- und Fami­li­en­the­ra­peu­tin. Neben fun­dier­ten Aus- und Wei­ter­bil­dun­gen in Metho­den der huma­nis­ti­schen Psychologie
  • Gestalt­the­ra­pie
  • Atem­the­ra­pie Middendorf
  • Trans­per­so­na­le Psy­cho­lo­gie Dr.Stanislav Grof
  • Zazen (seit 30 Jah­ren) – Karl­fried G. Dürck­heim, Wil­li­gis Jäger
  • NLP-Prac­ti­tio­ner Dr. Gün­ther Bayer
  • Sys­te­mi­sche Fami­li­en­the­ra­pie – ver­schie­de­ne Schulen
  • Fami­li­en- und Sys­tem­auf­stel­lun­gen – Bert Hel­lin­ger, Dr. Gunt­hard Weber, Ger­hard Wal­per, Diet­rich Weth, Prof. Dr. Mat­thi­as Var­ga von Kibéd, Ph.D. Hun­ter Beau­mont, Dr. Otto Brink, Dr. Albrecht Mahr u.a.
  • Hyp­no­the­ra­pie / Mil­ton Erick­son-Insti­tut  Hei­del­berg / Dr. Gun­ther Schmidt
  • Traumatherapie/Somatic Expe­ri­ence Ph.D. Peter Levine
  • Psy­cho­on­ko­lo­gi­sche Bera­tung, Dr. O.C. Simon­ton, Prof. Dr. R. Gross­arth-Maticek, Dr. Wolf Bün­tig (ZIST)
  • ver­schie­de­ne kör­per­the­ra­peu­ti­sche Verfahren
  • Ent­span­nungs- und Imaginationsverfahren

arbei­te ich seit über 30 Jah­ren mit Men­schen, die Beglei­tung in schwie­ri­gen Lebens­si­tua­tio­nen wün­schen, wo es ihnen schwer fällt, allei­ne zu gehen. Mein Inter­es­se ist es, sie in die­sem Ent­wick­lungs­pro­zess so schnell und wirk­sam wie mög­lich in Bezug auf ihre Zie­le zu unterstützen.

Eine hilf­rei­che Beglei­tung ver­langt aus mei­ner Sicht vom The­ra­peu­ten, dass er sich – vor dem Hin­ter­grund eines grö­ße­ren, letzt­lich unbe­greif­ba­ren Gan­zen – berüh­ren las­sen kann und gleich­zei­tig zen­triert bleibt. Ohne Bewusst­heit für das eige­ne Schei­tern, sei­ne Ambi­va­len­zen, Bedürf­nis­se, Gren­zen, Wer­te, Stär­ken und Talen­te ist dies nicht mög­lich. Die Vor­aus­set­zung für die Wert­schät­zung und das Mit­ge­fühl für Ande­re sind Wert­schät­zung und Mit­ge­fühl für sich selbst.

Ich lie­be mei­ne Arbeit. Mein Inter­es­se gilt vor allem salu­to­ge­ne­ti­schen Ansät­zen und WIE wir das, was wir für uns als stim­mig, gesund und sinn­voll erkannt haben, im ganz gewöhn­li­chen All­tag umset­zen kön­nen. Dabei flie­ßen mei­ne Erfah­run­gen ein, die ich in unter­schied­li­chen Kul­tu­ren gemacht habe – u.a. 2 Jah­re Ent­wick­lungs­dienst in Bur­ki­na Faso.

Ich habe 2 erwach­se­ne Kin­der und lie­be Gar­ten­ar­beit, Hand­wer­keln und auch immer wie­der die Stille.


Der Weg zum Glück führt durchs Gehirn.

Tiki Küs­ten­ma­cher

Aktu­el­les

Zen Medi­ta­ti­on – Zazen
Don­ners­tags 19.00 – 20.30 Uhr

Nach Pan­de­mie­en­de beginnt eine neue Gruppe.

Kon­takt

Maria Schul­ze Oechtering
Prof. Hoep­ke Str. 9
55411 Bingen
Tele­fon 06721 – 1 48 64
info@schulze-oechtering.de
www.schulze-oechtering.de

Links

Gerald Hüt­her
www.gerald-huether.de

www.meihei.de
Mil­­ton-Erick­­son-Insti­­tut Heidelberg

www.wieslocher-institut.com
Wies­lo­cher Insti­tut für sys­te­mi­sche Lösungen

www.zist.de
Zen­trum für per­sön­li­che und beruf­li­che Fort­bil­dung zur Ent­wick­lung von mensch­li­cher Kom­pe­tenz durch poten­ti­al­ori­en­tier­te Selbst­er­fah­rung in per­sön­li­chem Wachs­tum, Coa­ching und Psychotherapie

www.nlp-trainings-tille.de
Insti­tut für Kom­mu­ni­ka­ti­on und Gesundheit

www.haeuser-der-hoffnung.org
sie­he auch: Mal­i­do­ma Patri­ce Somé: Vom Geist Afrikas