Pra­xis für sys­te­mi­sche
Einzel‑, Paar- und Familientherapie

Semi­nar
Dau­er: 6 Wochen à 1.5 Stun­den pro Woche

Teil­neh­mer­zahl: max. 8
Für nähe­re Infor­ma­tio­nen rufen Sie mich bit­te an. 06721–1 48 64

Von Zeit zu Zeit brau­chen wir Distanz zum gewohn­ten All­tag, zu ver­trau­ten Bezie­hungs­part­nern, die Unter­bre­chung gewohn­ter Hand­lun­gen, um zu spü­ren, was wir wirk­lich brau­chen und was nicht, was wir wol­len und nicht wol­len und wer wir sind.

In die­sem Semi­nar haben die inne­ren Erfah­run­gen Vor­rang vor dem äuße­ren Erleben.
Die Haupt
auf­merk­sam­keit liegt auf der Bezie­hung zu sich selbst, zur eige­nen Mit­te (was man­che ihre See­le, Gott, das Sein im Hier und Jetzt, inne­re Ruhe oder Beson­nen­heit nennen).

Sie ist die Basis für jede ande­re Bezie­hung im Leben — zum Part­ner, zu den Kin­dern, zur Arbeit. Ohne sie kön­nen wir nicht wirk­lich prä­sent sein.

Wenn wir dau­er­haft das Bewusst­sein für unse­re Mit­te ver­lie­ren, hat das zur Fol­ge, dass unse­re Unter­schei­dungs­fä­hig­keit geschwächt ist, dass wir unse­re Gren­zen sowie unse­re Unbe­grenzt­heit und die ande­rer miss­ach­ten und dass wir Din­ge tun, die wir nicht wol­len bzw. nicht zu den Din­gen kom­men, die uns wich­tig sind. Das Mit­tel gegen die­se Art Ent­frem­dung ist, immer wie­der zur Ver­bin­dung mit der eige­nen Mit­te zurückzukehren.

Durch die Pra­xis der Acht­sam­keit, die bemer­kens­wert ein­fach im All­tag umzu­set­zen ist, ent­wi­ckelt sich ein tie­fe­res Ver­ständ­nis dafür, wie wir unse­re Wirk­lich­keit wahr­neh­men, bewer­ten, wie wir wäh­len, wel­chen Ein­fluss unse­re Gedan­ken und Gefüh­le auf unse­re Hal­tung, unse­ren Kör­per, unse­re Mit­men­schen und die ver­rin­nen­de Zeit haben. Wir kom­men mit den inne­ren Res­sour­cen für Selbst­hei­lung in Kontakt.

________________________
zurück zu Leistungen


Der Weis­heit letz­ter Schluss ist oft ein neu­er Anfang.

Mal­i­do­ma Somé

Aktu­el­les

Zen Medi­ta­ti­on – Zazen
Don­ners­tags 19.00 – 20.30 Uhr

Nach Pan­de­mie­en­de beginnt eine neue Gruppe.

Kon­takt

Maria Schul­ze Oechtering
Prof. Hoep­ke Str. 9
55411 Bingen
Tele­fon 06721 – 1 48 64
info@schulze-oechtering.de
www.schulze-oechtering.de

Links

Gerald Hüt­her
www.gerald-huether.de

www.meihei.de
Mil­­ton-Erick­­son-Insti­­tut Heidelberg

www.wieslocher-institut.com
Wies­lo­cher Insti­tut für sys­te­mi­sche Lösungen

www.zist.de
Zen­trum für per­sön­li­che und beruf­li­che Fort­bil­dung zur Ent­wick­lung von mensch­li­cher Kom­pe­tenz durch poten­ti­al­ori­en­tier­te Selbst­er­fah­rung in per­sön­li­chem Wachs­tum, Coa­ching und Psychotherapie

www.nlp-trainings-tille.de
Insti­tut für Kom­mu­ni­ka­ti­on und Gesundheit

www.haeuser-der-hoffnung.org
sie­he auch: Mal­i­do­ma Patri­ce Somé: Vom Geist Afrikas